Geborgenheit in einem neuen Zuhause

Pflegeheim Wollomoos

Die Bewohner stehen im Mittelpunkt

Pflegeheim Wollomoos

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht,  den Menschen die zu uns kommen eine Lebensform anzubieten, die ein Gefühl von Geborgenheit und Stabilität vermittelt.

Unser Bestreben ist es, chronisch kranken Erwachsenen, egal welchen Alters ein Umfeld zu ermöglichen, in dem sie sich soweit als möglich zuhause fühlen. Häufige Krankheitsbilder sind unter anderem sämtliche Formen von Demenz, hirnorganische Störungen und Morbus Huntington. In der Regel sind alle möglichen Behandlungen, Therapien oder Rehaaufenthalte abgeschlossen oder nicht mehr durchführbar.

Die meisten unserer Bewohner sind beschützend untergebracht, jedoch ist auch eine offene Unterbringung in unserem Hause möglich.

Durch die jahrelange Erfahrung unseres Pflege- und Betreuungsteams, die Unterstützung durch unsere Ärzte, sowie die enge Kooperation mit den Bezirkskrankenhäusern und dem Huntington Zentrum in Taufkirchen können wir eine qualitativ hochwertige Arbeit anbieten, die unseren Bewohnern zugute kommt.

Die Bewohner stehen im Mittelpunkt unserer Überlegungen und Bemühungen. Wir vertreten mit Nachdruck die Auffassung, dass wir ihnen nicht gerecht werden können, wenn wir sie nur als Summe ihrer physischen und psychischen Probleme betrachten.

Fasching in Wollo

Ab dem unsinnigen Donnerstag wurden täglich die Kostüme gewechselt (am Valentinstag kurz für ein feierliches Sektfrühstück unterbrochen) und täglich Karneval gefeiert. Am Aschermittwoch war das einhellige Resümee, dass man in Wollo glatt vergessen kann, was außerhalb für Einschränkungen sind!

Darauf können wir anstoßen…

An Silvester haben wir noch in kleineren Gruppen gefeiert. Am Neujahrstag sind wir mit einem ausgiebigen Sektfrühstück in den Tag gestartet. Trotz aller Vorsichtsmaßnahmen hatten wir nun auch zwei Bewohner mit Covid – Infektionen in der Einrichtung. Zum Glück konnten wir durch unsere täglichen Testungen und der rechtzeitige Isolation des einzelnen Bereiches das Ausbruchsgeschehen stoppen. Den beiden Bewohnern geht es sehr gut. Sicherlich hat auch die frühe erste Impfdosis dazu beigetragen. Mittlerweile sind über 90 % der Bewohner schon komplett geimpft. Deshalb passen unsere Neujahrsfotos umso besser: auf ein hoffentlich sorgenfreieres 2021. Danke an dieses großartige Team!

Ein rundum gelungenes Osterfest

Bei wunderschönem Frühlingswetter konnte in unserem Innenhof der traditionelle Ostergottesdienst mit unserem Diakon gefeiert werden. Tags darauf hoppelten die pinken Häschen durch ganz Wollomoos, besuchten alle Bewohner und halfen fleißig mit beim Eier suchen.