Geborgenheit in einem neuen Zuhause

Pflegeheim Wollomoos

Die Bewohner stehen im Mittelpunkt

Pflegeheim Wollomoos

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht,  den Menschen die zu uns kommen eine Lebensform anzubieten, die ein Gefühl von Geborgenheit und Stabilität vermittelt.

Unser Bestreben ist es, chronisch kranken Erwachsenen, egal welchen Alters ein Umfeld zu ermöglichen, in dem sie sich soweit als möglich zuhause fühlen. Häufige Krankheitsbilder sind unter anderem sämtliche Formen von Demenz, hirnorganische Störungen und Morbus Huntington. In der Regel sind alle möglichen Behandlungen, Therapien oder Rehaaufenthalte abgeschlossen oder nicht mehr durchführbar.

Die meisten unserer Bewohner sind beschützend untergebracht, jedoch ist auch eine offene Unterbringung in unserem Hause möglich.

Durch die jahrelange Erfahrung unseres Pflege- und Betreuungsteams, die Unterstützung durch unsere Ärzte, sowie die enge Kooperation mit den Bezirkskrankenhäusern und dem Huntington Zentrum in Taufkirchen können wir eine qualitativ hochwertige Arbeit anbieten, die unseren Bewohnern zugute kommt.

Die Bewohner stehen im Mittelpunkt unserer Überlegungen und Bemühungen. Wir vertreten mit Nachdruck die Auffassung, dass wir ihnen nicht gerecht werden können, wenn wir sie nur als Summe ihrer physischen und psychischen Probleme betrachten.

Frankreich ist Fußballweltmeister und wir waren von Anfang an dabei – mache mit mehr Expertenwissen, als andere …(siehe unten)

Ich hatte einen Traum, es sollte mir gelingen.

Ich hatte einen Traum, das Tippspiel wollte ich gewinnen.

Ich hatte einen Traum, wollte an der Spitze stehn.

Doch Erster bin ich nur, tut man die Tabelle drehn.

Ich saß am Abend, habe mich da sehr gequält,

als ich für die anderen die Punkte hab gezählt.

Einer nach dem anderen zog an mir vorbei.

Erst verlor ich den Platz eins, dann auch zwei und drei.

Am Schluss schlug ich vor den Kopf meine Hände,

ich hatte es erreicht, dass Tabellenende.

Siegerehrung der Bewohner:

Den dritten Platz das müsst Ihr wissen

erreichte Christa Lorenz mit großem Fußballwissen.

Den zweiten Platz gewann mit Verstand

Johann, auch Herr Eiba genannt.

Den Vogel ab schoss Dieter Zimmer, der Überflieger,

der Fußballexperte, der Tippkönig oder einfach der Sieger.

Siegerehrung der Mitarbeiter:

Dritter wurde, es haut mich fast hin,

keine Ahnung, aber trotzdem, der Edin.

Als Zweiten will ich beglückwünschen,

Gerry, der Edelfau von Bayern München.

Gewonnen hat und ist damit ganz vorn,

Frau Keul – ein blindes Huhn findet auch mal ein Korn.

Das nächste Tippspiel, glaubt nicht ich wäre am Spinnen,

kann nur einer, nämlich ICH gewinnen !

Wolfgang Spiller

Eis und Seifenblasen

Was könnte das leichte Gefühl dieses schönen, früh beginnenden Sommers besser verkörpern, als Eis und Wasserspiele.

Deshalb war bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr der Eiswagen bei uns und wir haben im Hof schon mal eine unangemeldete Sommerparty gemacht.

 

Süd Tirol, da sind wir wieder

Der kurze Urlaub im letzten Jahr hat unserer kleinen Bewohnergruppe und den vor allem den Pflegerinnen so gut gefallen, dass sie für dieses Jahr gleich wieder eine viertägige Reise geplant haben. Viel Wandern und die Natur bewundern, stand dieses mal auf dem Programm. Aber natürlich kam der Wellnessanteil beim Essen und im Schwimmbad auch nicht zu kurz.